Energie sparen und Umwelt schonen mit Remeha Energy Home

Das Remeha Energy Home liefert ressourcenschonend Wärme, Strom und Mobilität für größtmögliche Unabhängigkeit des Bauherren. Bild: Remeha GmbH, Emsdetten

Mit dem Remeha Energy Home sorgenfrei in die Zukunft – die kleine Heiz- und Energiezentrale mit nur 9 m² Aufstellfläche im Gartenhausstil liefert Wärme und Strom für ein Wohnhaus und unterstützt gleichzeitig die Elektromobilität. Die dezentrale Lösung zur Energieversorgung wird komplett fertig vorbereitet geliefert und lässt sich an jedem Ort rund um das Eigenheim aufstellen.

Energie sparsam einzusetzen ist heute für jeden Hausbesitzer oder Bauherrn ein wichtiges Anliegen, nicht nur wegen der Kosten, sondern auch im Hinblick auf die Umwelt und die Lebensgrundlage zukünftiger Generationen. Da liegt es nahe, sein Domizil so unabhängig wie möglich zu versorgen. Das gelingt mit dem Remeha Energy Home. Die Photovoltaikanlage liefert Umweltenergie und im Mikro-BHKW wird Gas in Strom und Wärme umgewandelt. Sollte ein erhöhter Wärmebedarf vorliegen, wird ein effizienter Gas-Brennwertkessel zugeschaltet.

Mit Remeha Energy Home lässt sich die investierte Energie optimal einsetzen, was die Kosten über die Lebensdauer des Hauses stark sinken lässt. Um die kleine Heiz- und Energiezentrale ökonomisch zu betreiben, sollte der Strom aus beiden Quellen direkt selbst genutzt werden. Das kann im Wohnhaus sein, mit einem Batteriespeicher oder einer Ladesäule für ein Elektroauto. E-Bikes werden mit Hilfe des Systems ebenfalls geladen. Durch diese intelligente Energieausnutzung lassen sich die Stromkosten erheblich senken.

Doch nicht nur die Betriebskosten werden positiv beeinflusst, auch beim Einbau spart der Bauherr durch verschiedene Faktoren bares Geld. Zum einen wird der Einsatz bei energetischen Modernisierungen von der BAFA gefördert. Zum anderen sind alle Elemente im Innern fertig montiert, lediglich die Anschlüsse sind zu installieren - was einen weiteren Kostenvorteil mitsich bringt. Zudem entfallen bei einer Sanierung die sonst üblichen Einbauarbeiten innerhalb des Wohnhauses und damit potentielle Fehlerquellen komplett.

Das System setzt sich aus folgenden Komponenten zusammen: ein Mikro-BHKW eLina, ein Calenta Gasbrennwertkessel, ein Speicher mit 390 Litern Fassungsvermögen und eine Photovoltaikanlage.

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz