Körperschallabsorber AV GKSA: auch für hohe Temperaturen

Sinnvoll bei der Installation: Der Körperschallabsorber AV GKSA verkraftet Temperaturen bis 230 °C. Er verbindet den Wärmeerzeuger mit der Abgasstrecke und absorbiert dabei die Schwingungen. Abbildung: Kutzner + Weber GmbH, Maisach

Für Temperaturen bis 230 °C hat Kutzner + Weber den Körperschallabsorber AV GKSA weiterentwickelt. Damit ergänzt der Spezialist für Abgastechnik sein Zubehör-Programm um ein wichtiges Bauteil. Mit ihm lassen sich die Schwingungen eines Wärmeerzeugers und dadurch entstehender Körperschall von der Abgasanlage entkoppeln. Zusätzlich punktet der Absorber durch die schnelle Herstellung von Verbindungen.

Körperschall, der in jeder Feuerstätte durch den Verbrennungsvorgang entsteht, wird durch den Absorber geschluckt. Eine Übertragung auf die Abgasstrecke wird mit seiner Hilfe wirkungsvoll unterbunden. Dies gelingt u. a. durch die eingelegte Dämpfungseinlage aus dem Elastomer FKM. Mit dem Einsatz des AV GKSA kann daher eine solche Störquelle gar nicht erst entstehen.

Das Bauteil gilt zudem als schnelles und einfaches Montagemittel: Seine Befestigung zwischen dem Kesselstutzen und der Verbindungsleitung erfolgt mit Hilfe zweier Spannschlösser aus rostfreiem Edelstahl. Der Körperschallabsorber eignet sich für die Brennstoffe Öl, Gas und Festbrennstoffe, besonders auch für Feuerstätten im Überdruckbetrieb, z. B. Brennwertgeräte.

Insgesamt 14 Größen liefert Kutzner + Weber – in den Nennweiten von 80 bis 500 mm. Die Ausführungen von 80 bis 130 mm sind überdruckdicht bis 5.000 Pa, ab 150 mm sind es 200 Pa. Die Baulänge beträgt 90 mm, die Nutzlänge 10 mm.

Auf der Kutzner + Weber-Website (www.kutzner-weber.de) lassen sich Informationen zur Produktpalette abrufen.

Download

Zurück

Impressum|Datenschutz